Endlich Kennzeichen

Diese Woche konnten wir endlich unsere Kennzeichen abholen. Meine Mitbewohner wurden davor auch schon von der Polizei angehalten, da das Übergangskennzeichen sehr schlecht zu sehen war. Eine Strafe gab es natürlich nicht, etwas Verwunderung über den deutschen Führerschein gab es jedoch.

Jetzt haben wir zwar das Kennzeichen, wissen aber noch nicht wie wir es vorne befestigen können (in Illinois muss vorne und hinten eins sein). Gekauft haben wir das Auto im Bundesstaat Michigan wo man vorne keine Kennzeichen benötigt. Deshalb ist an unserem Auto auch keine Vorrichtung für Kennzeichen vorhanden. Unsere Kollegen haben sich aber bereit erklärt uns morgen etwas zu helfen (da wir auch kein Werkzeug haben).
Auf Arbeit habe ich diese Woche mehrfach mit Schenker in Deutschland (auf deutsch) telefoniert. Ich muss noch dazu sagen, dass ich bei mir im Gebäude der einzige deutsche bin und den ganzen Tag eigentlich nur auf englische rede, emails schreibe oder telefoniere. Von daher fande ich es recht angenehm und seltsam auf deutsch etwas dienstliches zu besprechen. Den Emailverkehr führe ich aber auch mit Deutschland weiterhin auf englisch (damit jeder die Nachichtenkette nachvolziehen kann).
Das Kennzeichen 🙂
Unsere Wohnparkanlage mit reichlich Parklätzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben