Green Bay vs. Chicago

Am Sonntag machten wir uns auf den Weg in die Innenstadt. Unser Plan war es das Football Spiel Green Bay Packers gegen die Chicago Bears in einer Bar zu verfolgen. Normalerweise ist für mich, als unter 21-Jähriger, der Eintritt in eine Bar untersagt. Kontrolliert wird jeder bis zum 60. Lebensjahr. Glücklicherweise betraten wir die Bar genau in dem Moment als der Kontrolleur gerade für eine Minute nicht da war. Ist man einmal drin, fragt einen keiner mehr nach dem Ausweis. Also sahen wir das Spiel in einer Bar stilecht mit einem Hamburger. Chicago hat verloren, die Stimmung war aber trotzdem klasse. Anschließend fuhren wir noch zum “loop” (das Zentrum der Innenstadt) um noch nach etwas Dekoration für unsere leeren Wände zu schauen. Die Preise überzeugten uns jedoch schnell davon lieber im Internet zu bestellen. Mit der U-Bahn sind wir dann wieder nach “Des Plaines” gefahren um von dort die restlichen Meilen mit dem Auto zum Appartement zu kommen. Direkt mit dem Auto nach downtown zu fahren ist aufgrund der hohen Parkkosten einfach viel zu teuer. Die Spritkosten von knapp 0,60€ pro Liter würden dies aber jedoch zulassen 😉
Am Montag sind wir dann zum ersten Mal mit unserem neuen Auto auf Arbeit gefahren. Durch Zufall haben wir herausgefunden, dass sich sogar der Kofferraum auf Knopfdruck öffnen lässt. Die Blicke haben wir auf jeden Fall auf uns gezogen, auch wenn wohl eher dadurch, dass wir noch komplett ohne Kennzeichen rumfahren. Zwar haben wir ein A4-Blatt als Übergangskennzeichen hinten am Fenster kleben, jedoch ist dieses getönt weshalb man das Blatt nicht wirklich sehen kann. Die Woche werden wir uns aber um richtige Kennzeichen kümmern. Auf Arbeit habe ich heute selbstständig “pick-ups”, also Transporte vom Kunden zu unserem Lager, organisiert und auch mit einem Kunden telefoniert. Da meine Kollegin mit der ich mir Europa “teile” diese Woche Urlaub hat, werde ich morgen wahrscheinlich noch mehr pick-ups durchführen, worauf ich mich schon sehr freue. Bei der E-Mail Korrespondenz mit DB Schenker Deutschland dürfen sich die Frankfurter Kollegen morgen früh über eine deutsche Verabschiedung am Ende der Mail freuen 😀
Mehr von mir gibt es demnächst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben